keyvisual



Home
News
Wir & der Annenhof
unsere Hunde
Welpen
der Pudel
Pflege
Annenhofer im Sport
Locke´s Geschichten
Ernährung
Doodles
Gesundheit
Empfehlungen
Vermittlung
dauerhaftes Zuhause
Unvergessen
Gästebuch
Impressum/ Kontakt


sie sind Besucher
online seit 28.07.2012

 

 

Die Pflege des Pudels

 

 

Ein Pudel muss gepflegt werden um gesund und munter durch´s Leben zu toben. Vernachlässigt man diese Pflege so bildet sich Filz. Anfangs sieht das harmlos aus, aber irgendwann umfängt dieser den ganzen Hund, der  Hund bekommt Ekzeme und offene Stellen auf der Haut und kann sich auch nicht mehr bewegen. So etwas ist dann ein Fall für den Tierschutz!

Allerdings muss es gar nicht erst so weit kommen und schwer ist Pudelpflege auch nicht, wenn man weiß wie es geht.

Ein Pudel muss regelmäßig geschoren und/oder geschnitten werden, denn das Haar des Pudels würde wachsen und wachsen und immer noch wachsen. Regelmäßig bedeutet ca. alle 4-6 Wochen. Wie man seinen Pudel letztendlich frisiert ist jedem selbst überlassen und die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Wichtig ist nur dass es dem Hund gut geht und er seinem Besitzer gefällt. Eine perfekte Ausstellungsfrisur zu schneiden ist für viele sicher eine Herausforderung, die nur schwer zu bewältigen ist. Aber für den Hausgebrauch wird es jeder, mit ein wenig Übung, bald schaffen. Und wenn nicht, gibt es ja noch genügend Profis, die das für Sie übernehmen.

Die alltägliche Pflege besteht aus regelmäßigem gründlichem Bürsten mit den richtigen Werkzeugen. Hier sollten Sie keinesfalls am falschen Ende sparen, denn eine gute Bürste ziept den Hund nicht im Haar rum und zerkratzt auch nicht die Haut. Vielmehr erleichtert sie die Arbeit und spart auch noch Zeit.

Gerne zeigen wir Ihnen wie Sie Ihren Pudel gründlich bürsten können. Unsere Welpen lernen schon ganz früh diese ganzen Pudeldinge kennen, so dass sie davor auch keine Scheu entwickeln.

Und weil wir häufig Nachfragen bezüglich der Tasthaare - auch genannt Sinushaar - bekommen haben wir zu diesem Thema eine Studie heraus gesucht: Download

 

 

Hier ein paar Frisuren die möglich sind:

 

 

Puppyclip 

 

der Puppyclip ist die erste Schur die ein Pudel bekommt

wenn man ihn auf Ausstellungen zeigen möchte. 

 

                          

 

 

 Modeschur

 

auch in der Modeschur können Pudel ausgestellt werden. Diese Schur ist weniger pflegeaufwendig und wirkt sehr sportlich.

 

 

 

 Continentalclip

 

Der Conti, ist die Ausstellungsfrisur für die Grosspudel schlechthin. Sie zeigt die ganze Eleganz des Hundes und ist nicht ganz so pflegeintensiv wie der Puppyclip. Bei manchen Rüden kann diese Frisur auch aus hygienischen Gründen sehr sinnvoll sein.

 

 

 

Bild folgt

 

 

Löwenschur

 

Die Löwenschur ist eine der ältesten Schuren überhaupt. Im Gegensatz zum Conti fehlen hier die Puschel auf dem Hintern und das Topknot wird zu einer Haube geschnitten. Soll der Hund so auf einer Austellung gezeigt werden gehört noch ein kleines Oberlippenbärtchen dazu. Leider wird heute kaum noch ein Hund in dieser sehr eleganten und traditionsreichen Schur geschnitten, geschweige denn auf Ausstellungen präsentiert.

 

 

 

 

Miamiclip 

 

kurz, knackig, sportlich und dennoch nach Pudel sieht diese Variation aus. Sie ist weniger pflegeintensiv als die anderen Schurvarianten.

 

 

 

 Bild folgt
 Bild folgt

 

 

 

 Schäfchenschnitt

 

alles hat eine Länge, Pfoten und Gesicht werden hier nicht ausgeschoren. Der Pudel sieht aus wie ein kleines Schäfchen oder auch wie ein Kuschelteddy

 

 

 

 

 

 

Scandinavian T-Clip

 

auch German Trimm oder Terrier Clip genannt ist eine Schur die den Pudel vorzüglich hervorbringt. Ohren und Rute sind kurz ansonsten bleibt eher viel Wolle am Hund die allerdings sehr sportlich aber massiv geschnitten wird. In der Veteranenklasse dürfen Pudel auch so ausgestellt werden.

 Bild folgt
  

 

 

Top